Projektunterstützung
Kreative Impulse fürs Unionviertel

Zentraler Bestandteil im Rahmen der Standortpromotion sind die sog. Impulsprojekte. Dies können beispielsweise Events, Ausstellungen, Marketing- oder Promotionaktionen sein, wobei der inhaltlichen Ausgestaltung zunächst keine Grenzen gesetzt sind. Um sich als Impulsprojekt zu qualifizieren, ist lediglich erforderlich, dass das Projekt der Philosophie von UNIONVIERTEL.KREATIV entspricht und die Kreativwirtschaft im Unionviertel mittelbar oder unmittelbar unterstützt.

UNSERE UNTERSTÜTZUNG VON IMPULSPROJEKTEN
Da Projekte in vielen Fällen nicht oder nur schwer alleine gestemmt werden können, hält die Stadtteil-genossenschaft InWest eG zahlreiche Möglichkeiten bereit, um Sie bei der Vorbereitung und Durchführung Ihres Projektes mit Rat und Tat zu unterstützen, z.B. durch:

• Hilfestellung bei der Formulierung Ihrer Projektidee, etwa um sie an die Gegebenheiten des Quartiers bzw. die Anforderungen von UNIONVIERTEL.KREATIV anzupassen, damit Ihr Projekt als Impulsprojekt unterstützt werden kann,

• Beratung und aktive Mitwirkung bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung Ihres Impulsprojektes,

• Vermittlung oder ggf. Bereitstellung entsprechender Räumlichkeiten,

• Bereitstellung unseres umfangreichen Kontaktnetzwerkes, etwa um geeignete Projekt- oder Marketingpartner zu finden,

• Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Marketings sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, z.B. durch Erwähnung auf unionviertel.de, in unserer Stadtteilzeitung oder mittels Publikation über diverse Mail- und Presseverteiler oder durch

• Unterstützung bei der Akquise von Finanzmitteln zur Realisierung Ihres Projektes, z.B. durch gemeinsame Entwicklung eines Sponsoring-Konzepts. Grundsätzlich versteht sich die InWest eG im Rahmen ihrer Aktivitäten stets als Kooperationspartner auf Augenhöhe und stellt demgemäß auch entsprechende Ressourcen zur Verfügung, um eine reibungslose Abwicklung zu gewährleisten und so den gemeinsamen Erfolg des Projektes sicherzustellen.

VORGEHENSWEISE

1. Schritt:
Zur Vorbereitung ist es hilfreich, wenn Sie sich zunächst einige grundsätzliche Gedanken über die Ausgestaltung Ihres Projektes machen, etwa indem Sie folgende Fragen (schriftlich) beantworten:
Was genau soll im Rahmen des Projektes passieren?
Für wen mache ich das Projekt bzw. wer sind meine Zielgruppen?
An welchem Termin bzw. in welchem Zeitraum soll das Projekt stattfinden?
Wo soll das Projekt stattfinden? Was benötige ich alles, um das Projekt umsetzen zu können?
Im Zuge dieser Überlegungen sollte bereits berücksichtigt werden, inwieweit bzw. auf welche Weise Ihr Projekt die Philosophie und die Ziele von UNIONVIERTEL.KREATIV zu unterstützen vermag.

2. Schritt:
Die so ausgearbeitete Projektskizze bildet schließlich die Grundlage für ein erstes Gespräch mit dem Team der InWest eG, bei dem wir Ihre Idee besprechen und gemeinsam die Möglichkeiten für eine Kooperation ausloten.

3. Schritt: Die ggf. noch überarbeitete Projektskizze wird anschließend von der InWest eG dem UNIONVIERTEL.KREATIV-Projektteam vorgestellt. Das Team entscheidet dann darüber, ob Ihr Vorhaben als Impulsprojekt unterstützt werden kann oder ob ggf. andere Unterstützungs- oder Fördermöglichkeiten, wie etwa der Quartiersfonds oder das Förderprogramm „Kreativquartiere.Ruhr“, besser geeignet sind, um Ihr Projekt zu realisieren.

4. Schritt:
Sofern Ihr Projekt grundsätzlich als „Impulsprojekt“ in Frage kommt, stellen Sie es im nächsten Schritt persönlich dem UNIONVIERTEL.KREATIV- Projektteam vor. Nach der Vorstellung und der anschließenden Diskussion erhalten Sie unmittelbar eine Rückmeldung, ob und in welchem Umfang eine Unterstützung Ihres Vorhabens erfolgen kann.

5. Schritt:
Im letzten Schritt schließen wir eine gemeinsame Projektvereinbarung, in der die Aufgaben der Projektpartner im Rahmen der Kooperation und sonstigen Rahmenbedingungen definiert werden.

PROJEKTDURCHFÜHRUNG
Danach kann´s losgehen! Gemeinsam setzen wir das Projekt wie vereinbart um. Dabei stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Presse- und Öff entlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit dem Projekt ist mit der InWest eG abzustimmen. Für den Fall einer finanziellen Beteiligung der InWest eG sind folgende Dinge zu berücksichtigen:

• Einholung von Angeboten/Ausschreibung von Leistungen
• Nachweise, Belege für getätigte Ausgaben
• Ggf. Führen von Stundennachweisen

Nach Abschluss des Projektes benötigen wir außerdem eine kurze Projektdokumentation (ca. 1 DIN-A4-Seite), die ggf. um Fotos, Flyer, Kataloge, Presseberichte etc. ergänzt werden sollte.

Impulse fürs Unionviertel

KONTAKT
InWest eG
Stadtteilgenossenschaft
Hoher Wall 15
44137 Dortmund

Silvia Beckmann
T. 0231 985 31 585
silvia.beckmann@inwest-do.de

Frank van Lieshaut
T. 0231 28 67 81 93
frank.vanLieshaut@inwest-do.de

Sie erreichen uns in der Regel während unserer Bürozeiten
montags bis freitags in der Zeit von 09.00 – 17.00 Uhr

Wir freuen uns auf Sie und auf spannende
Projektideen!